MERSEN Deutschland - Österreich - Schweiz


Mersen - Globale Experten für Elektroenergie und Hochleistungswerkstoffe.

Die Gruppe ist seit 1897 in Deutschland vertreten, als sie dort ihre erste Filiale gegründet hat. Mersen verfügt heute über fünf Produktionsstätten in Deutschland – einer der bedeutendsten Märkte der Gruppe - und eine in Österreich, wo ihre gesamten Produkte ausgeliefert werden. Mit Standorten in 35 Ländern und circa 6.400 Mitarbeiter befindet sich Mersen stets in der Nähe der wichtigsten international agierenden Industrieunternehmen.

Folgen Sie uns auch auf Mersen

JOB GESUCHT? Bei Mersen im D-A-CH-Raum sind immer wieder Fachkräfte als Unterstützung in den verschiedensten Bereichen gefragt.

INTERESSIERT? Hier geht’s zu den Jobangeboten.

Die Identität von Mersen
Mersen auf Fachmessen
31. Januar bis 3. Februar 2017 - ESW 2017 - Reno, NV, USA
14. bis 17. Februar 2017 - ChemTech - Mumbai, Indien
1. bis 2. Februar 2017 - IMAPS - La Rochelle, Frankreich
7. bis 9. Februar 2017 - SAE 2017 - San Diego, CA, USA
8. bis 10. Februar 2017 - Semicon Korea - Seoul, Korea

LEADER BEI HOCHTEMPERATURANWENDUNGEN VON ISOSTATISCHEM GRAPHIT

Im Geschäftsfeld Hochtemperatur werden innovative Materialien und technische Lösungen für Umgebungen entwickelt, die durch Hochtemperatur, Korrosion und mechanischen Verschleiß geprägt sind. Mersen verfügt außerdem in über 35 Ländern über leistungsstarke Graphitbearbeitungszentren.

Gesinterte Siliziumkarbidprodukte

Broschüre

BOOSTEC®: SILIZIUMKARBID (SiC) FÜR OPTISCHE UND WISSENSCHAFTLICHE INSTRUMENTE SOWIE INDUSTRIEANLAGEN

Boostec ist die Unternehmenseinheit innerhalb der Mersen-Gruppe, die sich auf die Entwicklung innovativer Produkte aus gesintertem Siliziumkarbid spezialisiert hat.

VIELE ANWENDUNGSBEREICHE:

⇒ Optische und wissenschaftliche Instrumente: optische Instrumente für Anwendungen in der Raumfahrt oder auf der Erde, stabile Strukturen, große wissenschaftliche Instrumente...
Die Technologie von Boostec® ermöglicht es, Instrumente komplett aus SiC herzustellen, d.h. Spiegel, aber auch Struktur und Detektorhalterung aus SiC. Die optische Seite der Spiegel kann mit SiC im CVD-Verfahren beschichtet werden, um jegliche restliche Porosität zu überdecken und eine perfekte Polierfläche zu erhalten.

⇒ Chemie/Pharmachemie: Wärmetauscher (Kondensator und Verdampfer) und chemische Reaktoren für kontinuierliche Prozessführung.
In Partnerschaft mit Corning SAS entwickelt, ist mit den kontinuierlich arbeitenden Reaktoren aus SiC eine Intensivierung der Verfahren möglich, so dass die Produktionsschritte reduziert und die chemischen Reaktionen verbessert werden.

⇒ Mechanische Anwendungen: mechanische Beläge, Lager, Anschläge, Tiegel, Rohre, Schutzhüllen …

⇒ Ultraschnelle Spiegel für industrielle Lasersysteme.
Die Spiegel der Marke optoSiC® von Mersen revolutionieren mit ihren physikalischen Eigenschaften, ihrer Leistungsfähigkeit und ihren geringen Materialkosten für SiC den Markt der Laserscanner.

Sie vereinen zwei Spitzentechnologien: das Siliziumkarbid (SiC) Boostec® und das einzigartige Know-how von optoSiC® in der optischen Abtasttechnik durch Laser und in der Herstellung der Komponenten.

⇒ Anlagen für die Halbleiterindustrie.
Für bestimmte Anwendungen kann das Siliziumkarbid durch chemische Abscheidung aus der Gasphase (SiC CVD - Chemical Vapor Deposition) beschichtet werden, um eine hochreine SiC-Oberfläche zu erhalten, die völlig porenfrei ist.

Boostec ist auch an verschiedenen Projekten der Zusammenarbeit beteiligt, z.B. am Solarkraftwerksprojekt Sicsol, dessen Ziel darin besteht, durch Nutzung der Solarenergie eine Energiealternative zu schaffen.

Im Vorfeld der Herstellung berät Boostec seine Kunden und unterstützt sie bei der Entwicklung ihrer Teile aus Siliziumkarbid und industrieller Keramik.

TECHNISCHE KERAMIK MIT VIELEN WESENTLICHEN VORTEILEN:

  • Hochreine Zusammensetzung ohne Sekundärphase
  • Isotrope physikalische Eigenschaften
  • Sehr hohe mechanische Beständigkeit und Steifheit (420 GPa)
  • Unempfindlichkeit gegen mechanische Ermüdung
  • Hohe Wärmeleitfähigkeit (180 W/m/K)
  • Geringer Ausdehnungskoeffizient
  • Außergewöhnliche Beständigkeit in korrosiven Umgebungen

Mersen hält seit 2010 85 % des Kapitals von Boostec. Airbus Defence and Space (ex-Astrium), der Hauptpartner von Boostec, hält eine Unternehmensbeteilung von 15 %.


DOWNLOADS: Boostec® SiC [Brochüre/US]

chemische Reaktoren für kontinuierliche Prozessführung

Mechanische Anwendungen

Spiegel und stabile Strukturen

Ultraschnelle Spiegel für industrielle Lasersysteme

Broschüre

Wo kaufen

Suche